Übersicht

Meldung

Tiegelschule

Für die Kinder, die während der Pandemie geboren wurden, werden uns in einigen Jahren stadtweit über 800 Grundschulplätze fehlen. Seit einem Jahr ist die Fläche für den Neubau der Tiegelschule „baureif“, ohne dass sich bis heute etwas darauf getan hätte. Nach Auskunft der Verwaltung soll erst Ende 2022 mit dem Bau der Grundschule begonnen werden.

SPD-Konzept für die Innenstadt von Essen.

Setzt das Innenstadtkonzept endlich um!

Im Frühjahr 2014 wurde vom SPD-Ortsverein Essen-Mitte ein „Innenstadtkonzept“ erarbeitet und veröffentlicht. Das Konzept war die Reaktion auf dramatische Veränderungen der Funktion der Innenstadt als Einzelhandelsstandort. Durch die zunehmende Bedeutung des Onlinehandels und den wachsenden Konkurrenzdruck war absehbar, dass eine „Verödung“ der Innenstadt droht.

Parkplätze statt Kindertagesstätte?

Nach der Planung sollen neue Parkplätze teilweise auf heutigen Grünflächen entstehen und aus Gestaltungsgründen Bäume gefällt werden. Dabei war der Neubau der Kita an dieser Stelle gerade wegen der Bodenversiegelung von Teilen der Bürgerschaft abgelehnt worden.

Weberplatz
Bild: Wikipedia / Wiki Comons

Öffentlichkeit muss einbezogen werden – Soziale Kontrolle statt Konzepte von gestern!

Die SPD-Fraktion der Bezirksvertretung I wünscht sich daher für den Weberplatz mehr Anwohner*innenbeteiligung, Start-Ups, originelle Geschäfte und Kneipen. "‘Mieten runter. Menschen rein.‘ Das ist auch unsere Leitlinie für die Zukunft der Innenstadt," schließt Pfeifer sein Statement ab. „Vielleicht einen Shared-Workspace-Anbieter, ein paar Nahversorger und dazu öffentlich geförderter Wohnraum", ergänzt Wohlthat.

Forderungen erfüllt: SPD begrüßt Planungen für Hochhaus in der Innenstadt

Der SPD Ortsverein Essen Mitte begrüßt grundsätzlich neue Wohnbebauungen im Innenstadtbereich. Daher freuen wir uns, in der lokalen Nachrichtenerstattung von Planungen der Firma Arsatec zu hören, ein 36-stöckiges Wohngebäude in der Innenstadt errichten zu wollen. Mit dem Arsatec-Hochhaus sollten wir heute einen Grundstein für die Innnenstadt des nächsten Jahrzehnts legen.

Blickpunkt Mai 2020 – SPD Essen-Mitte bereit für die Kommunalwahl

Das gilt zuvorderst für das Ziel künftig wieder den Essener Oberbürgermeister zu stellen. Hierfür schicken wir Oliver Kern als Kandidaten ins Rennen. Mit unserem neuen Konzept für die Innenstadt und die angrenzenden Stadtteile sowie starken Kandidatinnen und Kandidaten wollen wir im Stadtrat und der Bezirksvertretung für frischen Wind sorgen.

Belebung der Innenstadt in Zeiten von Corona

Wir fordern die Verwaltung auf, zusammen mit den Wirten*innen, überall da wo es möglich ist die Erweiterung der Außenflächen zu prüfen und dann in vereinfachten Verfahren den Betrieb zu genehmigen. Es muss gelten: besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen.

Wahlprogramm für die Kommunalwahl 2020

Der SPD Ortsverein Essen Mitte setzt sich für die Interessen der Bürger*innen in der Stadtteilen Frillendorf, Nordviertel, Westviertel, Ostviertel und der Innenstadt ein. Wir betreuen Essen-Mitte mit Jens Gröne (Wahlbezirk 1) und Julia Kahle-Hausmann (Wahlbezirk 2) als Vertreter*innen im Rat und stellen den Fraktionsvorsitz der SPD in der Bezirksvertretung I. Beide Ratsleute sind für die Kommunalwahl 2020 erneut als Vertreter*innen ihrer Wahlkreisen von der SPD-Essen nominiert worden. Für die Bezirksvertretung haben wir dieses Mal Urs Wohlthat als Spitzenvertreter für die Bezirksvertretung nominiert. Unsere Kandidatinnen und Kandidaten wollen nach der Wahl folgende Themen in Angriff nehmen.

Radfreundliche Innenstadt geplant

SPD OV-Mitte und ADFC-Essen besprachen das Innenstadtkonzept des OV mit Blick auf den Radverkehr. Die Ergebnisse des Gesprächs will der OV künftig umsetzen, mit dem Ziel die Essener Innenstadt fahrradfreundlicher zu gestalten und Fahrräder mobil zu halten. Konkret möchte der OV-Mitte folgende Punkte für seine Arbeiten in der Innenstadt übernehmen.